Wie geht es weiter mit dem Heldener Dorfhaus-Projekt?

Der Dorfverein HELDEN e.V. weist schon einmal auf eine Mitglieder- und Dorfversammlung hin, die am Mittwoch, 30. Oktober 2019, um 19:30 Uhr im „Alten Feuerwehrhaus“ in Helden stattfinden wird. Es wird um die Zukunft des Heldener Dorfhaus-Projekts gehen. Schon jetzt herzliche Einladung an alle Mitglieder und interessierte Heldener/-innen!

Weitere Infos folgen auf der Dorfhomepage.

 

SGV wandert in Churfranken

Erlebnisreiche Tage konnten die Teilnehmer der diesjährigen Wanderfahrt der SGV-Abteilung Repetal erleben. Von Donnerstag, 03. Oktober, bis Sonntag, 06. Oktober 2019, ging es nach Klingenberg in die Region Churfranken (zwischen Spessart und Odenwald). Dort hatte das Organisationsteam nicht nur eine tolle Unterkunft sondern auch herrliche Wanderungen ausgesucht. Unterstützung hatten sie von der Wanderführerin Christl Orzikowski, die auch viel Geschichtliches erzählen konnte.

Weitere Eindrücke von der Fahrt gibt es auf der SGV-Homepage.

Anmeldung für das Kindergartenjahr 2020/21 startet

Der Elternverein Kindergarten Helden e.V. nimmt an folgenden Tagen Neuanmeldungen für das Kindergartenjahr 2020/2021 entgegen:

Mo, 28.10.2019 bis Mi, 30.10.2019: von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr

An diesen Tagen haben alle Interessierten die Gelegenheit, die Einrichtung und das großzügige Raumkonzept kennenzulernen.

Der Kindergarten Helden ist eine 4-gruppige Einrichtung und bietet neben einer integrativen Betreuung auch unter 3-jährigen Kindern einen festen Platz in der Zwergenlandgruppe.

Heldener Natur- und Heimatfreunde zu Besuch beim WDR

Die diesjährige Vereins-Bildungsreise der aktiven Heldener Natur- und Heimatfreunde führte zum Westdeutschen Rundfunk nach Köln.

In einer zweistündigen Hausführung erhielt der Gruppe äußerst interessante Informationen über den WDR. Die Besucher
waren beeindruckt von den Produktionsstätten der unterschiedlichsten Fernsehsendungen. Auch hatte man kurz die Möglichkeit, den Vorbereitungen für die Samstag-Abend Sportschau zuzusehen. Nach einem Bummel zum Kölner Dom und zur Altstadt verbrachte man einen geselligen „Spätschoppen“ im Hotel Naafs-Häuschen in Lohmar.

Der Dorfverein HELDEN e.V. nimmt Stellung zum Ratsbeschluss vom 25. September

Liebe Mitglieder des Dorfvereins HELDEN e.V., liebe Heldenerinnen und Heldener,

in einer denkwürdigen Ratssitzung der Hansestadt Attendorn wurde am Mittwoch vergangener Woche unser Antrag auf Umwandlung des „Alten Feuerwehrhauses“ in ein multifunktional genutztes Dorfhaus vollkommen überraschend mit 15 : 19 Stimmen abgelehnt. Über viele Details berichtete die WP/WR und LokalpPlus ausführlichst.

Als Vorstand des Dorfvereins akzeptieren wir selbstverständlich das Votum des höchsten politischen Gremiums unserer Hansestadt. Die aus unserer Sicht nicht nachvollziehbaren Argumentationen der Projektgegner, ein vorher nichtmals ansatzweise uns gegenüber kommunizierter plötzlicher Sinneswandel einzelner Ratsmitglieder und ganzer Fraktionen, die unser Konzept noch vor nur zwei Wochen in der Hauptausschusssitzung öffentlich gelobt und Unterstützung zugesagt hatten, der in der Ratssitzung geäußerte und uns zutiefst treffende Vorwurf, wir hätten als Dorfverein im Vorfeld die Fraktionen getäuscht, machen uns (allerdings nur kurzfristig!) rat- und sprachlos und werfen jede Menge Fragen auf.

Wir sind guter Dinge und hoch motiviert, in nun anstehenden Vorstandssitzungen sowie einer anschließenden Mitglieder-/Dorfversammlung gemeinsam mit allen echten Unterstützern unseres Dorfhaus-Projekts und nach vorne blickend Antworten auf diese Fragen zu finden.

Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei all jenen bedanken, die uns auf dem bisherigen Weg in vielfältiger Weise ehrenamtlich unterstützt haben. Wir sind uns sicher, dass die getane Arbeit nicht vergeblich war und unser Weg zu einem Dorfhaus, das durch vielfältige gemeinnützliche Aktivitäten und Projekte unser Dorf noch lebenswerter machen wird, durch das enttäuschende Votum nicht beendet ist – er wird jedoch neu anzulegen sein.

Für den Vorstand des „Dorfvereins HELDEN e.V“ –

Klaus Gabriel

(1. Vorsitzender)

Theatergruppe Helden startet in neue Spielzeit

In Kürze startet die neue Spielzeit der Theatergruppe Helden. In diesem Jahr wird die turbulente Komödie „Trudes Bude“ auf die Bühne der Heldener Schützenhalle gebracht.

Termine:

Freitag: 25.10.2019 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr);

Samstag: 26.10.2019 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr);

Sonntag: 27.10.2019 15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr,  Seniorennachmittag).

 

Eintrittspreise:

Freitag + Samstag: Erwachsene 6,00 €, Kinder 3,00 €

Sonntag (Seniorennachmittag): Eintritt frei

 

Kartenreservierung:

Für die Premiere am Freitag sowie die Aufführung am Samstag können ab sofort Eintrittskarten telefonisch (Mo-FR, 16-21 Uhr unter 0151/25916088) oder per Mail an reservierung@theatergruppe-helden.de vorbestellt werden.

 

Der Inhalt:

Oberflächlich betrachtet ist „Trudes Bude“ nur ein schäbiger Kiosk in einem etwas heruntergekommenen Wohngebiet. Genau genommen ist es aber auch der Mittelpunkt, die Seele des Viertels. Hier treffen sich verschiedenste Charaktere zu den unmöglichsten Zeiten. Trude ist Zuhörer, Ratgeber, Streitschlichter und, wenn es sein muss, auch Liebesbote. In diese letzte Bastion zwischenmenschlicher Begegnungen platzt die Nachricht, dass der Kiosk einem ehrgeizigen Bauprojekt weichen soll. Eigentlich ein klarer Fall, denn die Besitzverhältnisse sprechen gegen Trude. Aber weder die gierige Erbin des Grundstücks noch der durchtriebene Investor haben mit dem erbitterten Widerstand der „Trudianer“ gerechnet, die ihr „Zuhause“ bedroht sehen. Dass man bei der Auseinandersetzung nicht allzu zimperlich vorgeht, liegt zum einen an den turbulenten Lebensläufen der Beteiligten, zum anderen an den sehr verzwickten Verhältnissen untereinander. Es beginnt ein Spiel mit hohem Einsatz und man lernt sich so richtig kennen

Alle weiteren Infos hält die Internetpräsens der Theatergruppe Helden bereit.

 

 

 

Familiengottesdienst zu Erntedank

Am Sonntag, den 06. Oktober findet um 11.00 Uhr in der St. Hippolytus Kirche in Helden ein Familiengottesdienst statt. An diesem Sonntag ist Erntedankfest. Im Gottesdienst werden Gedanken vorgetragen, wie man das Leben benachteiligter Menschen verbessern kann. Jeder einzelne, auch die Kinder, können helfen, die Welt gerechter zu machen.

Königskompanie der Schützenbruderschaft Helden auf Wanderschaft

Für die Königskompanie der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Helden ging es vor kurzem auf Wanderschaft in die heimischen Wälder.

Die Organisatoren freuten sich über eine mit 54 Teilnehmern sehr gut angenommene Veranstaltung. Möglicherweise lag dies am bis zum Schluss geheim

gehaltenen Zielort. Die Überraschung war groß, als sich die Türen der im vergangenen Jahr geschlossenen letzten Kneipe Heldens, dem ehemaligen

Gasthof zur Post (Metten), exklusiv für die ehemaligen Heldener Königinnen und Könige öffnete.  Bei kühlen Getränken und leckerem Essen merkte man

kaum, dass es in besagtem Gebäude heute leider keine Gastronomie mehr gibt.

Fußball-Sonntag in der FSV-Arena

Erstmalig in der noch jungen Fußballsaison 2019/20 treten die beiden Seniorenmannschaften des FSV an einem Nachmittag in der heimischen FSV-Arena an.

Am morgigen Sonntag startet die Heldener Zweite um 12:30 Uhr in die neue Spielzeit der Kreisliga D2. Zu Gast ist der FC Altenhof II.

Anschließend ist der FC Kirchhundem ab 15:00 Uhr am Start, wenn die Erste des FSV sich daran macht, die ersten Punkte einzufahren. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, zeigten die z.T. klaren Niederlagen in den zurück liegenden drei Spielen. Mit einem Heimsieg könnte das junge Team von Coach Alexander Rotthoff jedoch den Anschluss ans untere Mittelfeld der Tabelle herstellen.

Der FSV freut sich über viele Besucher der Spiele.

HEL-CANTO beendet Sommerpause

Die Sommerpause des Heldener Frauenchores „HEL-CANTO“ geht zu Ende. Die Sängerinnen starten mit ihren Proben am Montag, 26. August 2019, um 20:15 Uhr im Pfarrheim Helden. Alle Frauen ab 16 Jahren, die Lust am Singen haben, sind herzlich willkommen.