Außerordentliche Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft

Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft lädt alle Mitglieder zur außerordentlichen Versammlung am Sonntag, 20. September um 11.00 Uhr in die Heldener Schützenhalle ein. Der Förderantrag des Projektes Hallenum- und anbau ist genehmigt worden. In der Versammlung sollen jetzt die konkreten Planungen und die Finanzierung vorgestellt, beraten und beschlossen werden.

Natürlich müssen zu der Versammlung die vorgeschriebenen Abstandsregeln eingehalten werden. Auch muss jeder an seinen Mund- und Nasenschutz denken, der zum Betreten und Verlassen der Halle getragen werden muss.

Dorfhaus-Projekt: Erläuterungen zum positiven Ratsbeschluss vom 9. September

Am vergangenen Mittwoch, den 9. September fand die mit Spannung erwartete Ratssitzung statt, in der über den weiteren Weg des Heldener Dorfhaus-Projektes entschieden werden sollte. Eine Woche zuvor hatte der zuständige Fachausschuss (hier: Hauptausschuss) keine Empfehlung an den Rat aussprechen können, insbesondere da dort drei Änderungsanträge der CDU-Fraktion ins Spiel gebracht wurden.

Zwölf Vereinsmitglieder des Dorfvereins HELDEN waren am Mittwoch in der Stadthalle anwesend, als die Stadtverordnetenversammlung unter TOP 11 die Beschlussvorlage zum Heldener Dorfhaus-Projekt sowie drei Änderungsanträge verhandelte.

Im Einzelnen wurde wie folgt entschieden:

(A) Änderungsanträge: Die ursprünglich von der CDU-Fraktion eingebrachten Änderungsanträge wurden in einer noch für Montag, 7. September von BM Christian Pospischil einberufenen und moderierten Sitzung der Fraktionsspitzen zu einem Kompromiss ausgearbeitet, der von allen Fraktionen mitgetragen wurde. Folgende Anträge wurden daher einstimmig beschlossen:

1. Antrag: Übernahme der Miet- und Mietnebenkosten von Vereinen in städt. Immobilien; Hier: Musikvereine Dünschede, Ennest und Lichtringhausen

Der Bürgermeister wird beauftragt, die allgemeine Zuschusspraxis der Vereinsförderung der Hansestadt Attendorn aufzuarbeiten und sie in Form einer Beschlussvorlage bis zu den Haushaltsplanberatungen 2021 der Stadtverordnetenversammlung vorzulegen.

2. Antrag: Änderung der Beschlussfassung Dorfhaus-Projekt Helden

Unter der Voraussetzung einer Förderung von 209.500 € (85.000 € Eigenanteil der Stadt) im Rahmen des Förderprogramms „Dorferneuerung 2021“, beschließt die Stadtverordnetenversammlung die Umsetzung des Projektes „Dorfhaus Helden“ unter der in den in der Vorlage dargestellten Bedingungen. Im Falle einer erheblichen Verteuerung der Baumaßnahme wird über die Finanzierung erneut in den zuständigen politischen Gremien der Hansestadt Attendorn beraten.

3. Antrag: Inkludierung des Jugendtreffs in das Dorfhaus-Projekt in Helden

Der Mietvertrag (Anmietung) des Jugendtreffs wird nicht über den 30.09.2024 hinaus verlängert. Bis Oktober 2024 soll der Dorfverein ein ergänzendes Angebot für Jugendliche schaffen. Dieses bedingt nicht die separate Bereitstellung von Räumlichkeiten ausschließlich für diesen Zweck.

 

(B) Bei der Abstimmung der eigentlichen Beschlussvorlage gab es eine Enthaltung, ansonsten ausschließlich Zustimmungen. Hier wurde auf der Grundlage des am 2. Juli 2020 gestellten Antrags des Dorfvereins wie folgt beschlossen:

  1. Unter der Voraussetzung einer Förderung im Rahmen des Förderprogramms „Dorferneuerung 2021“, beschließt die Stadtverordnetenversammlung die Umsetzung des Projektes „Dorfhaus Helden“ unter den in der Vorlage dargestellten Bedingungen. [DIESER PUNKT WURDE DURCH DEN O.G. 2. ÄNDERUNGSANTRAG MODIFIZIERT!]
  2. Der Bürgermeister wird beauftragt, als Projektträger den entsprechenden Förderantrag bis zum 30. September 2020 bei der Bezirksregierung Arnsberg zu stellen.
  3. Die Investitionskosten in Höhe von insgesamt 295.000,00 € sind im Haushalt für das Jahr 2021 vorzusehen. Die zu erwartenden Fördermittel in Höhe von 209.500,00 € werden im Haushalt 2021 als Einzahlung eingeplant.
  4. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen wird eine Vereinbarung zur Überlassung des „Heldener Dorfhauses“ zwischen der Hansestadt Attendorn und dem Dorfverein Helden e.V. für den Zeitraum der Zweckbindungsfrist zu den in der Vorlage genannten Bedingungen geschlossen.

Insbesondere die jetzt beschlossene und im Oktober 2024 zu vollziehende Schließung des Heldener Jugendtreffs in der ehemaligen Gaststätte am Notburgaplatz (s.o. 3. Änderungsantrag) hat uns schwer getroffen. Sich auf diese Bedingung einzulassen, war und  ist für uns grenzwertig, da wir es u.a. für problematisch halten, eine solche weitreichende Entscheidung über die Köpfe des Jugendzentrums (JUZ) und der Jugendlichen hinweg zu treffen, zumal der damalige Arbeitskreis „Unser Dorf“ viel Engagement sowie Zeit und Geld in die Eröffnung des Jugendtreffs 2014 gesteckt hat.

Es war uns daher ein sehr wichtiges Anliegen, vor der Ratssitzung mit den Verantwortlichen des JUZ zu sprechen und unser Dilemma zu erläutern. Dankenswerter Weise sind wir dabei auf Verständnis seitens des JUZ getroffen. Die Leitung des JUZ und der Vorstand des Dorfvereins sind sich einig, gemeinsam alles dafür zu tun, dass die für Oktober 2024 beschlossene Schließung des Heldener Jugendtreffs nicht zu Lasten der Jugendlichen vollzogen werden darf. Gemeinsam wird man zu gegebener Zeit an Lösungen arbeiten. Dabei wird der Dorfverein – wie in der Vereinssatzung und dem Nutzungskonzept des Dorfhauses verankert – seinen Beitrag zu generationenübergreifenden Vereinsaktivitäten leisten, die selbstverständlich die Jugendlichen in besonderem Maße mit einbeziehen werden.

Der Ratsbeschluss macht nun den Weg frei für eine Förderantragstellung bei dem Programm „Dorfentwicklung 2021“. Eine Förderung durch das Programm ist die Bedingung dafür, dass das Projekt umgesetzt wird (s.o. Beschluss Nr. 1). Da es mit dem Dorfplatz in Biekhofen ein weiteres städtisches Projekt gibt, das aus dem gleichen Fördertopf mitfinanziert werden soll, musste sich der Rat auf eine Priorisierung verständigen. Diese sieht nun unser Dorfhaus-Projekt auf Rang 1 und das Biekhofener Dorfplatz-Projekt auf Rang 2 vor. Mit einem Förderbescheid ist vermutlich im Frühjahr 2021 zu rechnen.

Bis dahin werden wir weiter die„Alte Feuerwehr“ als provisorisches Dorfhaus nutzen. Der Gesamtvorstand wird in Kürze besprechen, wie wir dort unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW unsere Vereinsaktivitäten weiterführen können.

Wir sind erleichtert, trotz zwischenzeitlicher herber Rückschläge, nun diese politische Hürde gemeistert zu haben. Wir freuen uns auf Eure Mithilfe und/oder Teilnahme bei unseren weiteren Aktivitäten und danken allen sehr herzlich für die bisherige, vielfältige Unterstützung!

Der geschäftsführende Vorstand des Dorfvereins HELDEN e.V.

Rüdiger Doblun – Andreas Fichna – Klaus Gabriel – Günter Schulte

Dorfhaus-Projekt nimmt Hürde im Rat der Hansestadt Attendorn

Nach fast zweijähriger Vorbereitungszeit und einigen Rückschlägen hat sich der Rat der Hansestadt Attendorn in der gestrigen Sitzung für das Dorfhaus-Projekt in der Alten Feuerwehr positiv ausgesprochen. Nun ist der Weg frei für eine Antragsstellung beim Förderprogramm „Dorferneuerung 2021“. Dieser Antrag wird noch in diesem Monat von der Stadtverwaltung mit Unterstützung des Dorfvereins gestellt. Ein Förderbescheid ist ca. im Frühjahr 2021 zu erwarten.

Details zum gestrigen Ratsbeschlusses werden an dieser Stelle in Kürze mitgeteilt und erläutert.

Der Dorfverein HELDEN e.V. dankt allen sehr herzlich, die ihn bislang auf dem Weg zum Dorfhaus unterstützt haben, und kann nun endlich erleichtert auf die nächsten Schritte schauen.

Erstes Heimspiel des FSV in der neuen Saison

Am Freitag, 11. September findet nach langer coronabedingter Pause das erste Pflichtspiel der Heldener Ersten in der FSV Arena statt. Nach der knappen Auftaktniederlage am vergangenen Sonntag in Rhode peilt das Team um Neutrainer Ronny Stosik die ersten Saisonpunkte in der Kreisliga B an. Zu Gast ist die Mannschaft des SC Bleche / Germinghausen, die ebenfalls mit einer Niederlage in die aktuelle Spielzeit startete. Anstoß ist um 19:45 Uhr. Der FSV hofft auf viele Zuschauer, die gebeten werden, die in der FSV-Arena gültigen Corona-Regeln einzuhalten.

 

Sonntagsbrötchenverkauf startet wieder

am kommenden Sonntag, 13. September startet wieder der ehrenamtliche Sonntagsbrötchenverkauf. Das Verkaufsfenster am Jugendtreff (Notburgaplatz 4) ist geöffnet von 8:00 – 10:00 Uhr.

Der Erlös kommt weiterhin den 17 beteiligten Vereinen und Gruppen sowie Heldener Projekten zugute.

Zur Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln bitten wir Euch, beim evtl. Warten vor dem Verkaufsfenster Abstand zu halten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen – vielen Dank für Eure Rücksichtnahme!

Auf Euren Besuch freuen sich der Dorfverein HELDEN und die Landbäckerei Sangermann

Schützenversammlung wird verschoben

Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft informiert, dass die geplante Versammlung am Sonntag aus organisatorischen Gründen leider ausfallen muss. Ein neuer Termin ist bereits gefunden. Alle Schützenbrüder sind nun für Sonntag, 20.09. um 11.00 Uhr in die Schützenhalle eingeladen.

Bürgermeister zu Besuch in Helden

Der Bürgermeister der Hansestadt Attendorn, Christian Pospischil, ist am Dienstag, 11. August zu Gast in Helden. Folgendes Programm ist vorgesehen:

18 Uhr: Betriebsbesichtigung

19 Uhr: Treffen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern mit anschließendem Rundgang durch das Dorf (Treffpunkt/Start: Auf dem Brink/Neubaugebiet)

20 Uhr: Gemütlicher Abschluss vor der Brauerei „Repetaler Heldenbräu“ bzw. im Außenbereich des neuen Restaurants „Helden Herzhaft“

Es ist in diesen Zeiten natürlich darauf hinzuweisen, dass wegen der Corona-Pandemie auf die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln geachtet werden muss. Das Mitbringen eines Mund-/Nasenschutzes für die Pausen wird empfohlen. Außerdem wird darauf geachtet, dass keine zu großen Gruppen gemeinsam unterwegs sind.

Herzliche Einladung an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger!

Außerordentliche Versammlung der Heldener Schützenbruderschaft

Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft lädt alle Mitglieder zur außerordentlichen Versammlung am Sonntag, 16. August um 11.00 Uhr in die Schützenhalle ein. Der Förderantrag des Projektes Hallenum- und anbau ist genehmigt worden. In der Versammlung sollen jetzt die konkreten Planungen und die Finanzierung vorgestellt, beraten und beschlossen werden.

Ebenfalls wird noch über weitere anstehende Projekte informiert.

Natürlich müssen zu der Versammlung die vorgeschriebenen Abstandsregeln eingehalten werden. Auch muss jeder an seinen Mund- und Nasenschutz denken, der zum Betreten und Verlassen der Halle getragen werden muss.

Bücherei Helden öffnet wieder

Neustart ist nach den Sommerferien geplant

Ab Mittwoch, 12. August 2020, findet die Ausleihe in der Bücherei Helden wieder wie gewohnt mittwochs von 16-19 Uhr statt.

Für die Ausleihe gilt es Folgendes zu beachten:

In den Räumlichkeiten der Bücherei gilt neben den üblichen Abstands- und Hygieneregeln eine Maskenpflicht. Die Anzahl der Besucher ist auf 3 Personen gleichzeitig beschränkt. Darüber hinaus werden Name, Adresse und Telefonnummer der Besucher erfasst. Um möglichst vielen Leserinnen und Lesern den Zugang zu ermöglichen, wird die Aufenthaltsdauer auf 15 Minuten begrenzt. Die Rückgabe von Medien erfolgt über einen außerhalb der Bücherei zur Verfügung stehenden Korb, sodass das Betreten der Bücherei hierfür nicht zwingend erforderlich ist. Aktuell entliehene Bücher wurden automatisch bis zum 02. September 2020 verlängert.

Während der Schließung hat das Team der Bücherei einen Onlinekatalog erstellt (www.bibkat.de/helden), der u.a. die Reservierung von Medien ermöglicht. Nähere Informationen hierzu erhalten Interessierte in der Bücherei.

Bei Fragen bitte an Ruth Kleinsorge unter koeb-helden@gmx.de oder 02722/4099403 wenden.

Feuerlauf und Waldbaden beim Treff Seminarhaus

Das Treff Seminarhaus im Mecklinghausen bietet in nächster Zeit mehrere besondere Veranstaltungen an. Zum einen wird zum wiederholtem Male das Feuerlaufen angeboten. Nähere Informationen und Termine finden sich auf der Internetpräsenz des Seminarhauses in der Rubrik FEUERLAUF.

Eine besondere Natur- und Energieerfahrung können Teilnehmende beim „Waldbaden“ erleben. Dieses wird an folgenden Terminen angeboten:

  • Dienstag, 18. und 25. August, 1. September 2020, jeweils 17:30 bis 20:30 Uhr
  • Samstag, 22. und 29. August, 5. September 2020, jeweils 10:00 bis ca. 13:00 Uhr.

Bei Bedarf sind weitere Termine möglich. Getränke und Verpflegung übernimmt das Haus, der Teilnehmerbeitrag beträgt 30,00 € auf Spendenbasis. Anmeldungen sind per Mail (info@seminarhaus-treff.de) oder tel. (02722 635222) möglich.

Weitere allgemeine Informationen über das Mecklinghauser Seminarhaus von Marita und Detlef Springob liefert ein YouTube-Video.