Helden auf dem Weg zum „Dorfhaus“

Über 100 Heldenerinnen und Heldener hatten sich am vergangenen Mittwoch im „Alten Feuerwehrhaus“ eingefunden, um gemeinsam der Frage nachzugehen, ob das derzeit leer stehende Gebäude im Ortszentrum zu einem Dorfhaus umgewandelt werden könne. Der Arbeitskreis „Unser Dorf“ hatte positive Signale seitens der Stadt Attendorn in diese Richtung erhalten und sich nach ersten Gesprächen mit der Stadtverwaltung sowie einer Vorabinformation an die Heldener Vereine daran gemacht, mögliche gemeinschaftliche Nutzungen zusammen zu stellen.

Klaus Gabriel vom Arbeitskreis „Unser Dorf“ stellte diese potentiellen Nutzungen des gut erhaltenen Gebäudes vor. Vorstellbar sind unter anderem: Indoor-Spielplatz, FAMILIEN-Feier-Location, Bühne für Unterhaltungs-/Informationsveranstaltungen, Generationen-Treff, Dorfcafé, Dorfbüro (u.a. mit Dorfarchiv, Beratungsangeboten), Fahrrad-Servicestation, etc. Auch Möglichkeiten der Finanzierung wurden bereits vorgestellt.

Einzelheiten enthält die Präsentation im Downloadbereich unserer Dorfhomepage.

Nach ausgiebiger Diskussion, die unter anderem weitere sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten hervorbrachte, waren sich alle Anwesenden in der abschließenden Abstimmung einig, dass das Dorf dieses gemeinschaftliche Projekt angehen sollte. Überaus zufrieden stimmte die AK-Mitglieder vor allem die Tatsache, dass ingesamt ca. 50 Personen schriftlich dokumentierten, an der Umgestaltung und konkreten Projekten, die im entstehenden Dorfhaus realisiert werden sollen, aktiv mitwirken zu wollen.

Ein erster Schritt auf dem Weg zum „Dorfhaus im Alten Feuerwehrhaus“ wird neben weiteren Gesprächen mit der Stadt Attendorn die Gründung eines Dorfvereins sein, der als Träger des Projekts auftreten wird.

Über weitere Interessierten, die sich eine aktive Mitarbeit bei dem Projekt vorstellen können oder weitere Nutzungsmöglichkeiten vorschlagen möchten, freuen sich die Initiatoren des Projekts. Entsprechende Infos können über das Formular „Dorfhaus-IDEEN-MITMACHEN“ (s. Downloadbereich) per Mail an Klaus Gabriel (klaus-gabriel@online.de) oder persönlich an die Mitglieder des AK „Unser Dorf“ weiter gegeben werden.

„Gasthof zur Post“ (Metten) wechselt Besitzer

Das Haus Metten „Gasthof zur Post“ wird in Kürze seinen Besitzer wechseln. Wie die neuen Eigentümer berichten (s. Plakat unten), ist vorgesehen, mehrere Wohnungen in dem ortsbildprägenden Gebäude zu errichten. Die 1. Etage mit Großküche, Kneipe, Restaurant und sanitären Anlagen sollen nach Möglichkeit erhalten werden. Interessenten können sich ab sofort melden. Kontaktdaten sind dem folgenden Plakat zu entnehmen.

 

Tolle Stimmung beim Tennisclub in Helden

Zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des TC Helden im Repetal um den 1. Vorsitzenden, Stefan Rüenauver, und seine Vorstandskolleginnen und -kollegen: Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde nicht nur der erste Vorsitzende, sondern auch der Kassierer Marc Schöttler einstimmig in seinem Amt bestätigt. Entgegen dem Trend vieler Tennisvereine konnten im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit langem steigende Mitgliederzahlen im oberen Repetal präsentiert werden. Dies zeigte sich auch deutlich beim Blick auf die Anwesenheitsliste der Generalversammlung, welche am 8. März im Romantikhotel Platte einberufen wurde. Der sportliche Leiter Matthias Gabriel konnte darüber hinaus berichten, dass es in der laufenden Sommersaison eine gemeinsame Herrenmannschaft mit den benachbarten Freunden aus Dünschede geben wird. Ganz besonderes Augenmerk will man in diesem Jahr darauf legen, den Nutzungsgrad der Tennisanlage weiter zu steigern. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, auch über die Mannschaftspiele hinaus die Anlage für eigene sportliche Aktivitäten wie kleinere Doppel- und Mixed-Turniere zu nutzen. Zu diesem Zweck wurde eine vereinsinterne Gruppe ins Leben gerufen, in der man ganz unkompliziert über die anstehenden Aktivitäten informiert wird und ebenso informieren kann. Ganz besonderes Augenmerk liegt natürlich wie immer auf dem im Sommer anstehenden Mixed Turnier am 2. Wochenende im Juli. Der Termin wurde um zwei Wochen vorverlegt, dadurch kollidiert der Termin nun nicht mehr mit dem Schützenfest bei den befreundeten Nachbarn in Dünschede. Bereits jetzt haben sich schon einige Paarungen einen Startplatz reserviert, so dass man in Helden auch in 2019 von einem durchweg positiven Turnierverlauf und gewohnt guter Stimmung ausgehen kann.

Dorfversammlung: Wird aus dem „Alten Feuerwehrhaus“ ein „Heldener Dorfhaus“?

Der Heldener Arbeitskreis „Unser Dorf“ lädt alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner  herzlich zu einer Dorfversammlung ein. Diese findet am Mittwoch, den 27. März 2019, um 19:30 Uhr im „Alten Feuerwehrhaus“ in Helden statt. Dort sollen erste Konzeptbausteine, die eine mögliche Umwandlung des leer stehenden Feuerwehrhauses in ein „Heldener Dorfhaus“ vorsehen, vorgestellt und mit der Dorfbevölkerung diskutiert werden.

Die Arbeitskreis-Mitglieder sind davon überzeugt, dass sich in dem gut erhaltenen und zentral gelegenen Gebäude viele gemeinschaftliche Nutzungsmöglichkeiten umsetzen lassen, die das sehr aktive Repetaler Dorf noch lebenswerter für Jung und Alt machen können.

Der Arbeitskreis „Unser Dorf“ freut sich über eine rege Teilnahme und Diskussion. Weitere Informationen erteilt Klaus Gabriel (Tel.: 02722 89810; Mail: klaus-gabriel@online.de).

 

Heldener Natur- und Heimatfreunde blicken auf erfolgreiches Jahr 2018 zurück

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung der „Natur- und Heimatfreunde e.V.“ im vereinseigenen „Heldener Backes“ wurde anhand des umfangreichen Jahres- und Tätigkeitsberichtes durch Schriftführer Anton Bicher sehr verdeutlicht, wie vielfältig und mit welchem Eifer die zahlreichen Aktionen im zurück liegenden Jahr 2018 durchgeführt worden sind. Auch der Kassenführer Ulrich Rüenauver präsentierte eine recht zufriedenstellende Finanzlage. Zum neuen Kassenprüfer bestellte die Versammlung einstimmig Sebastian Ohm.

Wichtige Punkte im neuen Jahresprogramm, die der Vorsitzende Herbert Zens der Versammlung vorstellte, waren die Termine der Veranstaltungsreihe „Qualm auf der Alm“, welche vom 30. Juli bis zum 20. August 2019, jeweils Dienstagnachmittag, an der bekannten „Sonnenalm“, oberhalb von Helden stattfinden. Für die stets beliebte Live-Musik treten abwechselnd „Die Gassenhauer“ und der Unterhaltungskünstler K.-Th. Klein auf. Diese Termine interessieren alljährlich zahlreiche SGV-Abteilungen und Wandergruppen aus dem gesamten Kreisgebiet.

Als weitere Aktion findet am 1. Maifeiertag ein Frühlingsfest an der „Sonnenalm“ statt, und die diesjährige Vereinsreise der Aktiven mit ihren Frauen führt nach Köln zum Besuch des Westdeutschen Rundfunks „WDR“.

Einen herzlichen Dank richtete der Vereinsvorsitzende an die anwesenden Ratsmitglieder Günter Schulte und Sebastian Ohm für die stete Unterstützung der finanziellen Förderung durch die Gremien der Hansestadt Attendorn bei der Beschaffung besonderer Objekte.

Heldener Narren feiern Prinz Klaus III

Die Heldener Karnevalisten haben am gestrigen Abend ihren neuen Prinzen gekürt: Es ist Klaus III (Arens)!

In der restlos ausverkauften Schützenhalle war die Begeisterung riesig, als der ehemalige Gardist und langjährige Elferratsmitglied aus Niederhelden in die Halle einzog. Weit über 100 Aktive aus den Reihen des heimischen HCC gestalteten ihm zu Ehren ein buntes Programm, das für beste Stimmung in der Halle sorgte.

Am heutigen Sonntagmorgen (Programmbeginn: 11:00 Uhr) geht die Narrenparty mit dem großen Prinzenfrühschoppen weiter. Hierzu werden befreundete Karnevalisten aus dem ganzen Kreis Olpe und einige karnevalistische Akteure der Extraklasse in Helden zu Gast sein, so z.B. Bruce Kapusta, die Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ und Motombo (Dave Davis).

Mit dem morgigen Kinderkarneval (Beginn: 14:30  Uhr) enden für die Heldener Narren die eigenen Veranstaltungen der Session 2019.

Bildquelle: lokalplus (Barbara Sander-Graetz)

Generalversammlung des TC Helden-Repetal

Am Freitag, den 08.03.2019, findet um 18:30 Uhr die Generalversammlung des TC Helden-Repetal im Romantikhotel Platte in Niederhelden statt. Zu der Versammlung sind Mitglieder und Gäste herzlich willkommen. Der Vorstand lädt nach der Versammlung zum traditionellen Imbiss ein.

Außerdem weist der TC auf die Saisoneröffnung am 27. April ab 14:00 Uhr hin, zur der alle Tennisinteressierten auf die Anlage des TC Helden-Repetal eingeladen sind. Das in diesem Jahr bereits zum 31. Mal ausgetragene „Repetaler Mixed Turnier“ findet vom 12. bis 14. Juli statt.

Fußballcamp in der FSV-Arena

Die JSG Dünschede/Helden veranstaltet in den Osterferien zum ersten Mal ein Fußballcamp für Fußballer von G- bis E-Jugend. Es findet statt am 27. und 28. April 2019 in der Heldener FSV-Arena. Teilnehmer können sich bis zum 3. März über die Homepage der Fußballspielgemeinschaft www.jsgdhg.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Projektchor für „Midsommar-Party“ geplant

Der Frauenchor HEL-CANTO plant für den 26. Juni 2019 eine „Midsommar-Party“ auf dem Hof Pulte. Zu diesem Anlass soll ein Projektchor gegründet werden, zu dem alle Mädels und Frauen zwischen 16 und 99 Jahren eingeladen sind, die Lust am Gesang haben und „einfach mal mitsingen wollen“.

Die Sängerinnen von HEL-CANTO und der Chorleiter Christoph Ohm freuen sich, wenn viele Interessierte zu einer ersten Infoveranstaltung am 11. März um 20:15 Uhr ins Heldener Pfarrheim kommen. Gerne können Liedwünsche mitgebracht werden, denn die Midsommar-Party steht unter dem Motto „Eure Liedwünsche sind unser Programm“.

Weitere Infos gibt es unter Frauenchor-Helden@t-online.de oder tel. unter 0175 2072008

Altweiber-Karneval der KFD

Die KFD Helden lädt am 28. Februar (Altweiber), ab 15:00 Uhr,  unter dem Motto „Altweiber sind wir im Schwung – die Heldener Frauen – alt und jung“ herzlich ins Heldener Pfarrheim ein. Gestartet wird ab 15:30 Uhr mit Kaffee in lustiger Runde. Hierzu werden die Kinderprinzengarde und die Heldener Fünkchen des HCC erwartet. Nach einem Abendimbiss um ca. 19:00 Uhr startet das weitere Programm mit Sketchen und Gesang. Für Unterhaltung sorgt außerdem ein DJ. Kostümierung ist natürlich erwünscht.

Eintrittskarten gibt es ab sofort im Lebensmittelgeschäft Mertens und an Altweiber an der Abendkasse.