Weihnachtslieder-Singen auf dem Heldener Kirchplatz

Lieder gehören zu Weihnachten wie Plätzchen und Tannenduft. Nichts erwärmt die Herzen mehr in dieser besinnlichen Zeit. Und weil das so ist, organisiert der Heldener Arbeitskreis „Unser Dorf“ auch in diesem Jahr wieder das Weihnachtsliederspielen auf dem wunderschönen Platz unserer Pfarrkirche. Mit Samstag, dem 22. Dezember, ist der Termin perfekt. Ab 17:30 Uhr werden bereits heiße und kalte Getränke sowie Würstchen vom Grill angeboten werden.

Mit dabei sind der örtliche Musikverein sowie Bernd Klüser, der wie bei seinen „SelberSingenKonzerten“ mit seiner Gitarre zum Mitsingen einlädt. Auf seinem Spielplan stehen ab 18 Uhr Lieder aus seinem FUX-Weihnachtsprogramm sowie traditionelle Weihnachtsliteratur. Lieder wie „Wir freu´n uns auf den ersten Schnee“ oder „Alle Jahre wieder“ machen großen und kleinen Menschen jede Menge Spaß.

Gegen 19 Uhr trifft der Musikverein Helden ein und unterhält mit feinster vorweihnachtlicher Blasmusik. Danach geht es weiter mit Bernd Klüser, der weiter überlieferte und klassische Weihnachtslieder anstimmt. Die Texte werden an die Kirchenwand gebeamt. Also, auf geht´s! Beim gemeinsamen Singen von „Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Fröhliche Weihnacht überall“ wird es ein wunderschöner Abend mit viel Freude auf das bevorstehende Fest und ein paar ruhige Tage voller Lichterglanz unter‘m Tannenbaum.

Treffen der Heldener Vereine im „Alten Feuerwehrhaus“: Rückblick und Ausblick

Zur jährlichen Terminkalenderbesprechung trafen sich kürzlich die Vertreterinnen und Vertreter der Heldener Vereine und Initiativen. Zu der mit 25 Teilnehmenden aus 15 Vereinen außerordentlich gut besuchten Veranstaltung hatte der Heldener Arbeitskreis „Unser Dorf“ ins „Alte Feuerwehrhaus“ in Helden eingeladen.

Zunächst stand die gemeinsame Erstellung des wieder prall gefüllten Heldener Veranstaltungskalenders 2019 an, der nach Fertigstellung allen Heldenern über die Vereine sowie an den bekannten Auslagestellen in Helden zukommt. Auch werden die Termine hier auf der Heldener Dorfhomepage eingestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt, der dann auch den außergewöhnlichen Versammlungsort begründete, lag in einem Austausch über die zukünftige Nutzung des „Alten Feuerwehrhauses“ in Helden. Nach ersten Gesprächen mit der Stadtverwaltung Attendorn regte der Arbeitskreis „Unser Dorf“ an, das gut erhaltene Haus im Ortszentrum in ein „Dorfhaus“  umzugestalten, das mehrere der Dorfgemeinschaft zugute kommende Nutzungsmöglichkeiten vereinen könnte. Eine allererste Ideensammlung wurde von Klaus Gabriel und Michael Koch vorgestellt und diente der Versammlung als Diskussionsgrundlage. Mit Rückgriff auf den Dorfentwicklungsplan aus dem Jahr 2010 ist z.B. eine Nutzung mit generationenübergreifenden Projekten denkbar: Computerkurse „Jung hilft Alt“, Hausaufgabenhilfe von Senioren, Sprechstunden von Senioren, Dorfbüro zur Bündelung dieser Aktivitäten im Feuerwehrhaus vor Ort, weitere Vernetzung, Nachbarschaftstreff, etc.

Aber auch eine potentielle Nutzung als „Dorf-Familien-Haus“, das u. A. eine Ausstattung mit (Groß-) Spielgeräten für Kindergeburtstage/Familienfeiern, kleinere Kulturveranstaltungen, ein Dorfbüro etc. vorsieht, wurde exemplarisch vorgestellt.

Die Vertreter des Arbeitskreises betonten, dass das Projekt von Beginn an auf eine breite Basis gestellt sein soll. In diesem Sinne haben die Vereine die Möglichkeit, auf die Thematik in ihren kürzlich stattfindenden Generalversammlungen einzugehen und Nutzungsideen und Fragen an den Arbeitskreis „Unser Dorf“ weiterzuleiten.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass mit der Einrichtung eines Dorfhauses ein zusätzlicher Nutzen für die Bevölkerung und gfls. für die Vereine ermöglicht und keine Konkurrenz zu bestehenden Räumlichkeiten und Angeboten im Heldener Kirchspiel aufgebaut werden soll.

Nicht erst aus der Diskussion ergab sich die Erkenntniss, dass das Projekt schlussendlich nur mit dem Engagement vieler Heldener bzw. eines evtl. zu gründenden „Dorf-Haus-Vereins“ zu realisieren und dauerhaft lebendig zu halten ist.

In einer vom Arbeitskreis „Unser Dorf“ einzuberufenen Dorfversammlung Ende Februar/Anfang März sollen ein erstes Konzept vorgestellt und diskutiert sowie weitere Planungsschritte erläutert werden.

Mit einem herzlichen Dank an alle ehrenamtlich Helfenden schauten Ulrich Rüenauver und Günter Schulte auf den Sonntagsbrötchenverkauf im ablaufenden Jahr zurück und stellten die Planungen für das Jahr 2019 vor. Der Einsatzplan wird den beteiligten Vereinen in Kürze zur Überprüfung zugesandt.

Auch der nächste Tagesordnungspunkt betraf den Ausblick auf das kommende Jahr. In Zukunft soll die Terminkalenderbesprechung noch intensiver zum gemeinsamen Austausch der Vereine genutzt werden. Der Arbeitskreis „Unser Dorf“ wird im kommenden Herbst rechtzeitig Gesprächsthemen der  Vereine abfragen und zu dem „Vereins-Forum“ einladen. Die dabei vorzunehmende Erstellung des Terminkalenders 2020 hat dankenswerter Weise der HCC übernommen.

Mit weiteren aktuellen Informationen aus den einzelnen Vereinen und Initiativen endete nach gut zwei Stunden ein informativer Austausch der Vereinsvertreter.

Weihnachtsprogramm Karl Kappes: Weitere Zusatzaufführung ausverkauft

Eine kurzfristig hinzu genommene Zusatzaufführung des Weihnachtsprogramms „VON WEGEN NACH BETHLEHEM!?“ mit Karl Kappes am Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20:00 Uhr, Alte Vikarie, Einlass 19:30 Uhr, ist nun auch bereits ausverkauft. Die Plätze wurden vorrangig den Interessierten angeboten, die sich bislang in die Wartelisten der bereits ausverkauften Veranstaltungen eingetragen hatten. Karl Kappes bittet bei alle weiteren Interessierten um Verständnis für diese Vorgehensweise.

Interessenten für die weiteren Veranstaltungen (s. Rubrik „TERMINE UND VERANSTALTUNGEN“) können sich weiterhin in (nun gar nicht mehr so lange) Wartelisten eintragen. Dazu ist eine Mail an karl-kappes@online.de mit der Angabe der gewünschten Veranstaltung und der Platzanzahl erforderlich.

 

HEL-CANTO lädt zum „Winterlichter“-Konzert

Der Heldener Frauenchor „HEL-CANTO“ e.V. lädt am 1. Adventsonntag herzlich zum „Winterlichter“-Konzert in die St. Hippolytus-Kirche ein. Das bunte Programm mit weltlichen und vorweihnachtlichen Liedern startet um 17:00 Uhr.

Als musikalische Gäste werden zudem Charlotte Kujawa und Torben Gabriel sowie ein Streicherensemble aus Attendorn die Zuhörer unterhalten.

Ab 15:30 Uhr bieten die Sängerinnen Waffeln und Kaffee im Pfarrheim an.

Nach dem Konzert findet ein gemütliches Beisammensein in adventlicher Atmosphäre statt, bei dem auch wieder kleine Geschenke erworben werden können.

Die Sängerinnen freuen sich auf viele Besucher.

FSV startet am Samstag in die Rückrunde

Die 1. Seniorenmannschaft des FSV startet bereits am Samstag, 24. November, in die Rückserie. Um 15:30 Uhr ist der FC Langenei/Kickenbach zu Gast in der FSV-Arena. Derzeit rangiert das Team des Trainerduos Alexander Rotthoff und Constantin Pantel mit 21 Punkten auf einem gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Mit einem Sieg könnte man mit dem auf Rang 8 stehenden Gästen aus dem Lennetal punktemäßig gleichziehen.

Nach einer zwischenzeitlichen furiosen Serie von mehreren Spielen ohne Niederlage gab es in den vergangenen Spielen eher wechselhafte Leistungen und Ergebnisse. Dennoch konnte das junge Team insgesamt in der Hinserie vor allem mit schnellen Angriffsfußball überzeugen.

Am Samstagabend lädt dann der FSV in die Heldener Schützenhalle ein, wenn die 13. Auflage der „Wir sind Helden“-Party ansteht.

Preisverleihung Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Am vergangenen Samstag hat die NRW-Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Frau Ursula Heinen-Esser, die Gewinner des diesjährigen Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ ausgezeichnet. Im festlichen Rahmen der gut zweistündigen Abschlussveranstaltung in Salzkotten (Kreis Paderborn) erhielten insgesamt 23 NRW-Orte ihre Auszeichnungen.  Unser Dorf Helden konnte sich über eine Bronze-Plakette, eine entsprechende Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 500 € freuen. Die Mitglieder des Arbeitskreises „Unser Dorf“ Rüdiger Doblun, Klaus Gabriel und Günter Schulte nahmen in der „Sälzerhalle“ die Auszeichnungen aus den Händen von Frau Ministerin Heinen-Esser entgegen.

Zum Abschluss dieses Wettbewerbsdurchgangs, der seinen Anfang mit den erfolgreichen Dorfbegehungen auf Stadt- (2016) und Kreisebene (2017) hatte, sei allen Heldenern herzlich gedankt, die sich in unterschiedlicher Art und Weise an den Planungen und Durchführungen der insgesamt drei Dorfbegehungen beteiligt haben!

Arbeitskreis „Unser Dorf“

Bildquelle: MULNV/Florian Sander

Weihnachtsausstellung der Bücherei

Das Heldener Bücherei-Team lädt herzlich zur diesjährigen Weihnachtsausstellung ins Pfarrheim ein. Die Ausstellung startet am kommenden Sonntag, 18. November, nach dem Hochamt. Bis um 17:00 Uhr können Interessierte in neuen Bücher aus verschiedenen Bereichen stöbern sowie Kalender, CDs und Spiele in den Blick nehmen. Aufgenommene Bestellungen werden vor Weihnachten angeliefert. Erlöse kommen der Bücherei zugute und fließen direkt in die Anschaffung weiterer Medien.

Das Bücherei-Team freut sich auf viele Besucher und einen gemütlichen Sonntag im Pfarrheim mit Kaffee und Gebäck.

Terminkalenderbesprechung der Heldener Vereine

Der Heldener Arbeitskreis „Unser Dorf“ lädt Vertreter alle Heldener Vereine und Initiativen herzlich zur diesjährigen Terminkalenderbesprechung ein. Sie findet am

  • Donnerstag, 22. November 2018, um 20:00 Uhr statt

Versammlungsort ist das „Alte Feuerwehrhaus“ in Helden.

Im Rahmen der Terminabstimmung für das kommende Jahr sollen auch wieder weitere vereinsübergreifende Themen besprochen werden. Die Tagesordnung umfasst derzeit folgende Punkte:

  • Begrüßung
  • Abstimmung der Termine für das Jahr 2019
  • Folgenutzung des „Alten Feuerwehrhauses“ in Helden
  • Sonntagsbrötchenverkauf 2018/2019
  • Terminkalenderbesprechung 2019
  • Verschiedenes

Allen Vereinen ist die Möglichkeit gegeben, weitere Tagesordnungspunkte vorzuschlagen, in denen über besondere Planungen des Vereins für das Jahr 2019 oder über vereinsübergreifende „Dorf-Themen“ gesprochen werden kann. Entsprechende Wünsche nimmt der Arbeitskreis „Unser Dorf“ per Mail (klaus-gabriel@online.de) entgegen.

Auch wenn es wieder möglich ist, die Termine für das kommende Jahr vorab gerne per Mail an Mark-André Vogt (vogtma@yahoo.de) zu senden, würde es  den Arbeitskreis  sehr freuen, wenn er am 22. November Teilnehmende aus allen Vereinen und Initiativen begrüßen könnte, die dann gemeinsam die Termine untereinander abstimmen und die weiteren vorgeschlagenen Themen in den Blick nehmen.

Ausverkauft: Karl Kappes auf der Suche nach Bethlehem

UPDATE (3. November 2018):

Mittlerweile sind alle Aufführungen des Weihnachtsprogramms von Karl Kappes am 12., 14., 15. und 30. Dezember ausverkauft!

Interessenten können sich lediglich noch in eine Warteliste eintragen lassen. Kontakt: karl-kappes@online.de

UPDATE (2. November 2018):

Die Aufführungen am 12. und 14. Dezember sind bereits ausverkauft. Interessenten können sich lediglich noch in eine Warteliste eintragen lassen. Für die Aufführung am 30. Dezember sind noch Karten erhältlich.

Es gibt eine ZUSATZAUFFÜHRUNG am SAMSTAG, 15. Dezember 2018, 20:00 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) in der Alten Vikarie, Helden.

Karten können ab sofort per Mail an karl-kappes@online.de reserviert werden!

***

Ehrenvorsitzender des „Freudentränen v.e.“ liest und spielt Weihnachtsgeschichten

Seit nunmehr 25 Jahren treibt Karl Kappes, selbsternannter Ehrenpräsident des fiktiven Karnevals- und Heimatvereins „Freudentränen v.e.“ sein Unwesen im Heldener Karneval sowie bei zahlreichen Vereinsfesten und privaten Feiern. Sonst oft in Begleitung seines Vereinskollegen (und einzigen Vereinsmitglieds) Bernhard Bockbier, hat er sich nun in einem Soloprogramm die Advents- und Weihnachtszeit vorgeknöpft und wird eine bunte Mischung unterhaltsamer Weihnachtsgeschichten lesend und spielend zum Besten geben. Wer den schrägen „Vereinsvogel“ kennt, kann sich denken, dass es bei seiner Suche nach Bethlehem nicht nur besinnlich zugehen wird.

Das Weihnachtsprogramm mit dem Titel „VON WEGEN NACH BETHLEHEM!?“ wird am Mittwoch, 12. Dezember, und Freitag, 14. Dezember, in der Alten Vikarie in Helden (Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr) sowie am Sonntag, 30. Dezember, im Hof Bergidyll in Bürberg (Beginn: 18:00 Uhr, Einlass: 17:30 Uhr) aufgeführt. Für Getränke wird an den Abenden bestens gesorgt sein.

Kartenreservierungen können ab dem 1. November per Mail an karl-kappes(AT)online.de vorgenommen werden. Die Bezahlung der Karten (5,00 €) erfolgt am Veranstaltungsabend.

Weitere Infos erteilt Klaus Gabriel (Kontakt: klaus-gabriel (AT) online.de).

 

Vollsperrung der Repetalstraße

Die Hansestadt Attendorn weist darauf hin, dass es ab dem 5. November zu einer Vollsperrung der Repetalstraße vom Ortsausgang Helden in Richtung Niederhelden kommt. Dort ist ein Umbau des Regenüberlaufbeckens fällig. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist für Ende Dezember geplant. Weitere Infos hält die Hansestadt Attendorn auf ihrer Internetpräsens unter www.attendorn.de bereit.