Saisonabschluss beim FSV

Nachdem die 2. Seniorenmannschaft des FSV bereits am Donnerstag dieser Woche mit einem 5:2-Sieg die Heimspiel-Saison in der Kreisliga D2 abgeschlossen hat, steht am kommenden Pfingstwochenende auch für die „Heldener Erste“ das letzte Spiel in der FSV-Arena an. Am Pfingstmontag empfängt das Team von Jan Busenius um 15:00 Uhr die „Reserve“ von RW Hünsborn und könnte – den Klassenerhalt bereits rechtzeitig gesichert – mit einem Heimsieg und einem weiteren Erfolg im letzten Spiel kommende Woche in Rothemühle noch ein paar Plätze in der Abschlusstabelle der Kreisliga A gut machen. Zum Spiel am Pfingstmontag und zum anschließenden Saisonabschluss lädt der FSV Helden alle herzlich ein. Weitere Infos gibt’s auf der FSV-Homepage.

Freizeitmesse für Jugendliche in Attendorn – der HCC ist dabei

Das Attendorner Jugendparlament veranstaltet am 27. Mai in der Stadthalle eine Freizeitmesse, in der sich Jugendliche über die bunte Vielfalt der Freizeitmöglichkeiten in der Hansestadt und den Dörfern informieren können. Aus dem oberen Repetal ist der HCC mit dabei.

Details können der folgenden Presseinfo der Stadt Attendorn entnommen werden:

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die große Freizeitmesse, die das Jugendparlament am Sonntag, 27. Mai 2018, in der Stadthalle Attendorn durchführt, auf Hochtouren.

Unter dem Motto „Attendorn kann richtig bunt!“ stellen sich in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr über 30 Vereine und Verbände aus der Region vor. Die jugendlichen (und erwachsenen!) Besucher der Messe können sich einen Überblick über das breite kulturelle, sportliche oder musikalische Angebot für Jugendliche verschaffen. Außerdem geben auch Fotografen und Astronomen Einblicke in ihr Hobby.

Mit viel Einsatz greifen die Mitglieder des Jugendparlaments seit Jahren die Anregungen zur Verbesserung der Situation der Attendorner Jugendlichen auf. Gleichzeitig bringt das „JUP“ Aktionen auf den Weg, mit denen die Hansestadt Attendorn für junge Leute attraktiver wird. Hierzu konnten bereits verschiedene Projekte, wie die Gestaltung des Mountainbike-Parks, der Skateranlage oder der Aufbau des Jugendcafés in der Niedersten Straße, beitragen.

Doch viele Jugendliche kennen einen Großteil der örtlichen Vereine nicht oder nur flüchtig. Dies soll sich durch die Freizeitmesse am 27. Mai ändern, wenn die breite Palette des Freizeitangebotes aufgezeigt wird und die Jugendlichen mit den anwesenden Ausstellern ins Gespräch kommen.

Jana Geyer vom Jugendparlament freut sich auf viele Besucher: „Mit den Aussagen „In Attendorn ist nichts los für Jugendliche“ sollte mal Schluss sein. Wir werden den Jugendlichen in unserer Stadt demonstrieren, welche Freizeitmöglichkeiten gerade die zahlreichen Vereine in unserer Stadt zu bieten haben. Attendorn kann richtig bunt!“

1. Mai, Vatertag … – Hochkonjunktur für Heldener „Bollerwagenfabrik.de“

Wenn die „klassischen Wandertage“ 1. Mai und Vatertag anstehen, herrscht Hochkonjuntur bei der Heldener „Bollerwagenfabrik.de“. Kürzlich berichtete die Lokalzeit Südwestfalen über die Aktivitäten der Heldener Tüftler Jens Müller und Fabian Voss. Und die mediale Resonanz ist überwältigen: über 80.000 Mal wurde der Film in wenigen Tagen aufgerufen. Hier der Link zum Lokalzeit-Beitrag vom 9. Mai.

1. Mai – Wandern und feiern rund um Helden

Gleich zwei Anlaufstellen bietet das obere Repetal allen 1. Mai-Wanderern. Zur SGV-Hütte auf der „Ihle“ lädt der SGV Repetal ab 11:00 Uhr ein und bietet neben bester Verpflegung vor allem für Familien mit Kindern mit neuen Spielgeräten und dem angrenzenden Erlebniswald beste Bedingungen für einen tollen Aufenthalt.

Zur Sonnenalm laden ebenfalls am „Tag der Arbeit“ die „Heldener Natur- und Heimatfreunde“ ein. Dort wird ab 11:00 Uhr das traditionelle „Frühlingsfest“ gefeiert. Auch dort – hoch über Helden – ist selbstverständlich für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Wer die Wanderroute geschickt wählt, kann auch beiden Locations am 1. Mai einen Besuch abstatten: nur etwa 2,5 km Fußweg liegen zwischen den beliebten Ausflugszielen…

„Deutschland spielt Tennis!“ – Der TC Helden-Repetal spielt mit

Auch im Jahr 2018 setzen wieder zahlreiche Tennisvereine in ganz Deutschland unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis!“ ein Zeichen für den Tennissport und eröffnen zwischen dem 21. April und dem 13. Mai gemeinsam die Sommersaison.

Auch in Helden können Tennisinteressierte, egal ob jung oder alt, am 28. April 2018 ab 14:00 Uhr die verschiedenen Facetten des Tennissports erleben. Der TC Helden-Repetal zeigt auf seiner Anlage, warum das Spiel mit dem gelben Filzball einfach Spaß macht und präsentiert den Besuchern der Vereinsanlage in der Schulstraße 25 in Attendorn-Helden ein ebenso umfangreiches wie attraktives Tennis-Programm zum Zuschauen und Mitmachen. Unterstützt wird der Vorstand hier durch dieTennis Academy Südwestfalen.

Die deutschlandweite Saisoneröffnung „Deutschland spielt Tennis!“ findet 2018 bereits zum zwölften Mal statt. Knapp eine Million Besucher wurden seit der Premiere gezählt, mehr als 100.000 neue Mitglieder konnten insgesamt gewonnen werden. An diesen Erfolg wollen der Deutsche Tennis Bund und der TC Helden-Repetalin diesem Jahr gemeinsam anknüpfen.

Mehr Informationen zu „Deutschland spielt Tennis!“ finden Sie im Internet unter http://www.deutschlandspielttennis.de/.

Bei Fragen zum Aktionstag des TC Helden-Repetal wenden Sie sich bitte an Laura Menke via E-Mail (lauramenke@yahoo.de).

Generalversammlung des Tambourcorps: Vorfreude auf 65. Vereinsjubiläum

Das diesjährige 65. Vereinsjubiläum war natürlich ein Thema bei der Jahreshauptversammlung des Tambourcorps Helden Anfang des Jahres. Mit einen Freundschaftstreffen wird dies am 21. April in der Heldener Schützenhalle gefeiert. Die Vorbereitungen durch den Festausschuss und Vorstand laufen dafür momentan auf Hochtouren. Nach dem letzten Jubiläum im April 2013 blickt das Tambourcorps auf ereignisreiche fünf Jahre zurück: unter anderem mit der musikalischen Gestaltung des Bundesschützenfestes 2013 in Olpe-Rüblinghausen als Festmusik, die Teilnahme an der Steuben-Parade 2015 in New York, das Mitwirken beim Kreisschützenfest 2015 in Helden und die Teilnahme beim Bundesschützenfest 2016 in Bad Westernkotten.

Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung. Da setzt der Verein auf Kontinuität. Als 1. Vorsitzender wurde Stefan Bicher für eine weitere Amtszeit von vier Jahren wiedergewählt. Nach einem Jahr im Amt wurde auch Tobias Schnell als Geschäftsführer für eine weitere Amtszeit gewählt. Die Beisitzer Tobias Schäfer und Jens Schöttler wurden ebenso wiedergewählt.

Während der Versammlung konnten auch wieder Musiker für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Für 10 Jahre wurden Sophia Bicher, Benjamin Bicher, Maximilian Lemke und Philip Wiffel geehrt. Für 25 Jahre wurde Christian Rinscheid ausgezeichnet (s. Foto).

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Versammlung war auch die Nachwuchsförderung. Hier ist der Verein mit der Ausbildung sehr flexibel und freut sich über jeden Neuzugang. Interessenten, ob Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene können sich auf der Homepage des Vereins informieren und gerne Kontakt zum Vorstand aufnehmen.

Freundschaftstreffen des Tambourcorps Helden anlässlich des 65. Vereinsjubiläums

Osterbrauchtum in Helden (2): Osterfeuer

Auch in Helden und den umliegenden Dörfern werden nach alter Tradition am Ostersonntag die hell leuchtenden Osterfeuer zu sehen sein. Den Auftakt zu dem festlichen Abend bildet eine feierliche Osterandacht in der Heldener Pfarrkirche (19:00 Uhr). Im Anschluss tragen die Verantwortlichen der Kapellengemeinden das Licht der Osterkerze zu den Plätzen, an denen dann bei anbrechender Dunkelheit die mit großen Osterkreuzen geschmückten Feuer entfacht werden.

Osterbrauchtum in Helden (1): Klappern

Wenn ab Gründonnerstagabend die Glocken der St. Hippolytus-Kirche schweigen, ersetzt das Klappern der Heldener Jungen und Mädchen das Glockengeläut. Auch in diesem Jahr wird die uralte Tradition am Karfreitag und Karsamstag fortgesetzt, wenn die Kinder mit ihren Klappern, Ratschen und Drehorgeln durch das Dorf ziehen.

Hier die Zeiten, zu denen sich die Kinder zu der ca. 90-minütigen Dorfrunde am Kirchplatz treffen:

Karfreitag: 5:30 Uhr, 10:30 Uhr, 16:30 Uhr;

Karsamstag: 5:30 Uhr, 10:30 Uhr.

Am Karsamstag suchen die „Klappermeister“, die Kinder des ältesten Klapperer-Jahrgangs, die Häuser in Helden auf, um von den Dorfbewohnern eine Aufmerksamkeit  für ihre Dienste in Form von Eiern, Geld oder Süßigkeiten zu erbitten.

Buntes Treiben beim Heldener Frühlingsflohmarkt

Schon seit 10 Jahren organisiert ein ehrenamtlich tätiges Team regelmäßige Flohmärkte in der Schützenhalle Helden. Beim diesjährigen Frühlingsflohmarkt am 1. Märzsonntag war der Andrang wieder groß: Über 40 Aussteller boten den zahlreichen Gästen eine bunte Palette an Produkten, so vor allem Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug, Bücher, Fahr- und Laufräder, Kinderwagen, etc.

Auch für Verpflegung war mit Würstchen, Kuchen, Waffeln, belegten Brötchen sowie kalten und warmen Getränken bestens gesorgt.

Zufrieden blickte das Flohmarkt-Team auf einen erfolgreichen Tag zurück, dessen Erlös aus den Standgebühren und dem Verkauf der Cafeteria wieder an Kinder- und Jugendeinrichtungen des oberen Repetals gehen wird. In diesem Jahr profitieren das Tambourcorps Helden, der Musikverein Helden, die Jungschützen sowie die Grundschule (für die im April stattfindende Schultanzwoche) von dem ehrenamtlichen Engagement der Flohmarkt-Organisatoren.

Einen besonderen Dank richtet das Team an die LVM-Versicherungsagentur von Peter Rüenauver, der kürzlich das komplette Flohmarkt-Team mit schicken Fleece-Jacken versorgte.

Das Heldener Flohmarkt-Team mit neuen Fleece-Jacken der LVM-Agentur Rüenauver