Die kfd lädt ein: Fahrt nach Drolshagen und kreatives Treffen im Pfarrheim

Die kfd Helden bietet am Mittwoch, 16. November eine Fahrt nach Drolshagen zur Besichtigung des Altarbildes an. Monsignore Schröder wird uns Informationen zum Altarbild und zur Kirche in Drolshagen geben. Die Abfahrt ist um 15.30 Uhr ab Parkplatz Kindergarten (in Fahrgemeinschaften). Im Anschluss ist eine Einkehr geplant. Anmeldungen sind bis 8. November unter 02722/8337 oder per WhatsApp an Birgit Zens möglich.
Am Donnerstag, den 10. November findet um 17.00 Uhr ein kreatives Treffen im Pfarrheim Helden statt. Es werden weihnachtliche Kleinigkeiten aus Stoff und Papier genäht. Näherfahrung ist nicht erforderlich. Kosten inkl. Material € 10,00; Anmeldung unter 02721/3661.

Vorhang auf für die Theatergruppe Helden

Am letzten Oktoberwochenende (28.10. bis 30.10.2022) öffnet sich wieder der Vorhang in der Heldener Schützenhallte für die Theatergruppe Helden, die gleich drei Mail ihr neues Stück „Kaviar trifft Currywurst“ präsentiert.

Der Inhalt
Panik bei Erna Wutschke. Sie muss innerhalb von 24 Stunden ihre heruntergekommene Eckkneipe in ein Edel-Lokal verwanden, denn ihr neureicher Cousin hat seinen Besuch angekündigt. Damit er ihr Geld für die Kneipe leiht, hatte Erna ihm vor Jahren erzählt, sie betreibe ein gutlaufendes Edel-Restaurant. Was sie aber hat, ist eine schlechtlaufende Eckkneipe. Jetzt muss die bodenständige Erna plötzlich so tun, als sei sie eine Spitzengastronomin und der beschaulich triste Kneipenalltag steht auf dem Kopf.

Stammkundin Sandy, die in der Eckkneipe eher ihren Frühschoppen nimmt, muss in die Rolle einer feinen Kundin schlüpfen. Ernas tollpatschiger Lebensgefährt jagt als piekfeiner Kellner von einer Katastrophe in die nächste, der schweigsame Stammgast Heini weigert sich standhaft, seine Kneipe zu verlassen und Ernas missgünstiger Nachbargastronom setzt ihr Ungeziefer im Lokal aus.

Was folgt ist ein rasend lustiges Verwechselungsspiel, bei dem schief läuft, was nur schieflaufen kann. Mit vielen Ideen und Ausflüchten scheint es Erna jedoch zu gelingen, ihren Cousin vom dem „Edel-Lokal“ zu überzeugen. Doch als dieser auch noch eine Testerin vom Magazin „Der Feinschmecker“ ankündigt, bricht in Ernas vermeintlichem Edel-Restaurant das komplette Chaos aus.

Die Akteure
Erna Wutschke, gespielt von Janina Florath: Kneipenwirtin und gute Seele der Eckkneipe „Zum warmen Würstchen“

Gerd „Blümchen“ Blume, gespielt von Ulrich Gabriel: arbeitsloser Stammgast und Lebensgefährte von Erna Wutschke

Prinz Harry von Anhalt: gespielt von Moritz Gabriel: Cousin von Erna und Investor des „Edel Resautarants“

Sandy Stutzke, gespielt von Vivien Köster: Stammgast und „rechte Hand“ bei Erna

Wolfgang Schuster, gespielt von Maik Wegner: Besitzer des Restaurants „Wolfis Weinschlösschen“ und Konkurrent von Erna

Heike, gespielt von Kathrin Belke: Affäre und Accessoire von Harry

Dieter Döge, gespielt von Raphael Scheckel: Bürgermeister, seine größte Sorge sind die anstehenden Kommunalwahlen

Annabell Döge, gespielt von Theresa Gabriel: arrogante feine Dame und angesehene Gattin des Bürgermeisters

Ludmilla von der Steppke, gespielt von Lisa Schmidt: Testerin des Magazins „Der Feinschmecker“

Uwe, gespielt von Sebastian Belke/Christian Richard: arbeitsloser Stammgast in Ernas Eckkneipe, der seit geraumer Zeit anschreiben lässt

Heinrich, gespielt von Christian Richard/Sebastian Belke: schweigsamer Stammgast, der die Lokalität auf keinen Fall verlassen möchte

Termine:
Freitag, 28.10.2022, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Samstag, 29.10.2022, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Sonntag, 30.10.2022, 15.00 Uhr (Einlass 14.00 Uhr)

Eintrittspreise:
Freitag + Samstag: Erwachsene 10,00 €, Kinder 5,00 €

Seniorennachmittag: Eintritt frei

Für die Premiere am Freitag sowie die Aufführung am Samstag können ab dem 10.10.2022
Eintrittskarten telefonisch (MO-FR, 16-21 Uhr unter 0151/25916088) oder per Mail an reservierung@theatergruppe-helden.de vorbestellt werden.

Ein Jahr RuHe-Pfad: Fotowettbewerb “Herbstlicher RuHe-Pfad” startet

Genau vor einem Jahr wurde der „RuHe-Pfad – Rund um Helden“ feierlich eröffnet. Das Gemeinschaftsprojekt des SGV Repetal und des Dorfvereins HELDEN war nach mehrjähriger Planungsphase dank der finanziellen Unterstützung des LEADER-Förderprogramms und der Hansestadt Attendorn und mit sehr viel ehrenamtlichem Engagement realisiert worden. Seitdem erfreut sich der Wanderweg rund um Helden mit seinen 18 facettenreichen Themenstationen bei Einheimischen und Wandertouristen aus Nah und Fern größter Beliebtheit.

Zum einjährigen Bestehen des Rundweges führt das RuHe-Pfad-Team nun einen Fotowettbewerb durch. Dieser steht unter dem Motto „Herbstlicher RuHe-Pfad“. Erwünscht sind Fotos, die im Wettbewerbszeitraum (8. Oktober – 15. November 2022) auf dem RuHe-Pfad entstanden sind und in besonderer Weise die herbstliche Stimmung im oberen Repetal einfangen.

Jeder Teilnehmer kann maximal drei Fotos einsenden. Diese müssen bis spätestens 15. November 2022 per Mailanhang an  info@ruhe-pfad.de  geschickt werden. Mit der Einsendung der Bilder ist die Kenntnisnahme der Teilnahmebedingungen zu bestätigen.

Auf die Gewinner warten Gutscheine der Repetaler Hotels und Restaurants. Die schönsten Fotos werden zudem an der RuHe-Galerie (Themenstation 7) ausgestellt.

Das RuHe-Pfad-Team dankt den folgenden Gastronomiebetrieben im oberen Repetal für die Unterstützung bei der Durchführung des Wettbewerbs: Landhotel Repetal, Landhotel & SPA Struck, Romantik Hotel Platte, Pizzeria Sicilia, Restaurant Helden Herzhaft, Repetaler Heldenbräu.

Die Teilnahmebedingungen zum Fotowettbewerb und alles Wissenswerte über den Themenwanderweg findet man auf der Projekthomepage unter www.ruhe-pfad.de.

Großes Fest mit vielen Gästen zur Schulhofeinweihung der Marienschule Helden

Während die Kinder die großen Ferien und den Sommer genossen, wurde ihr Pausenhof neugestaltet. Am Freitag, den 23. September 2022 segnete Vikar Heinrich mit „Weihwasser to go“ den neuen Schulhof der katholischen Grundschule Helden im Beisein von rund 300 Gästen. Anschließend erkundeten die Kinder den neuen Schulhof an verschiedenen Spielstationen. Die Eltern und eingeladenen Unterstützer freuten sich über Kuchen und entspannte Gespräche.

Rektorin Bettina Rath stellte bei ihrer Begrüßung den Weg zum neugestaltenden Schulhof vor. Bereits 2017 hatten die damaligen Dritt- und Viertklässler sich Gedanken gemacht, was sie sich für die Pausen wünschten. „Besonders gefiel mir der Vorschlag ein Hallenbad zu bauen, aber das war leider nicht realisierbar.“ Dafür aber andere Ideen der Kinder: Die Stadt Attendorn finanzierte die farbigen Granulatflächen und ein Soccerfeld. Dank großzügiger Spenden konnte Anne Jürgens, 1. Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule, eine Podestlandschaft und eine Tischtennisplatte bestellen. Im Mai 2022 hatten die Heldener Schulkinder bei einem Sponsorenlauf Geld für ihren Pausenhof gesammelt. Dem Förderverein gelang es, weitere Spenden von Privatpersonen und Firmen sowie eine Förderung der Volksbank einzuwerben.

Der Vorstand des Fördervereins hatte auch selbst bei der Neugestaltung mit angepackt und gemeinsam mit fünf Mitarbeitern der Firma Novelis aus Plettenberg eine eigens gestiftete Hütte aufgebaut. Die Schulgemeinschaft, aber auch Bürgermeister Christian Pospischil in seinem Grußwort, bedankten sich bei allen Spendern, insbesondere den ortsansässigen Firmen.

Bild- und Textquelle: Förderverein Marienschule Helden

Besondere Ehrungen für verdiente Mitglieder des MGV “Cäcilia” 1887 Helden-Repetal

Zur satzungsgemäßen Jahreshauptversammlung des MGV „Cäcilia“ 1887 Helden-Repetal e.V. trafen sich die Vereinsmitglieder im Romantikhotel Platte. In seiner Begrüßung erinnerte der 1. Vorsitzende Herbert Zens an die diesjährigen Feiern zum 135. Geburtstag des Chores. Der 2. Vorsitzende Berthold Mertens und Kassierer Siegfried Rotthoff stellten in ihren Jahres- und Finanzbericht dem Verein ein erträgliches Ergebnis vor.

Für die weiteren Monate im Jahresverlauf wurde der Vorstand ermächtigt ein musikalisches und wirtschaftliches Konzept zu erarbeiten. Zum neuen Kassenprüfer wählte die Versammlung den Sangesbruder Michael Springob.

Schwerpunkt des Vereinstreffens war die Ehrung verdienstvoller Mitglieder. Für 50 Jahre erhielten die Sangesbrüder Werner Lamers und Norbert Pulte ihre Auszeichnung, Alfons Seidel für 60 Jahre und Anton Bicher für 65 Jahre aktives Singen im Chor die Urkunden und Paul-Willi Mertens konnte für sagenhafte 70 Jahre aktive Zugehörigkeit eine Laudatio und die entsprechende Urkunde – alle verbunden mit einer mildtätigen Gabe in Form von Attendorner Hansechecks – aus der Hand des 1. Vorsitzenden erhalten. Drei Jubilare fehlten leider aufgrund von privaten Verhinderungen.

Das Foto zeigt (von links): 1. Vorsitzender Herbert Zens, Werner Lamers, Paul-Willi Mertens, Alfons Seidel, Norbert Pulte und Anton Bicher.

..

Ein Hauch von Bundesliga in der FSV-Arena

Auf ein besonderes Fußballwochenende blickt die Jugendabteilung der JSG Dünschede/Helden zurück. Insgesamt 65 Kinder nahmen am Fußballcamp des VfL Bochum teil, das erstmalig in der heimischen FSV Arena angeboten wurde. Ein ganzes Wochenende trainierten die fußballbegeisterten Repetaler Kinder wie die Profis. Und dabei hatten sie es mit echten Legenden des deutschen Fußballs zu tun: Mit Christian Schreier, Dariusz Wosz und Manfred Kaltz waren nicht wenige als drei ehemalige Nationalspieler des DFB im VfL-Trainerteam dabei.

Einen detaillierten Bericht und weitere Fotos gibt es auf der Seite des FSV.

Neugestalteter Schulhof: Das muss gefeiert werden!

Während die Kinder die großen Ferien und den Sommer genossen, wurde in ihrer Schule fleißig gearbeitet und der Schulhof der Heldener Grundschule in eine bunte Wohlfühloase mit neuen Spielgelegenheiten verwandelt.

Die Stadt Attendorn erledigte die Vorarbeiten und zahlte die farbigen Basisschichtgranulatflächen und das Soccerfeld. Dank der großzügigen Spenden, die die Heldener Schulkinder beim Sponsorenlauf sammelten und die von weiteren Privatpersonen und Firmen zusammenkamen, können die Schülerinnen und Schüler nun eifrig Tischtennis auf der neuen Platte und auf der neuen Podestlandschaft spielen. Am Freitag, 23. September wird der Schulhof von 15-18 Uhr eingeweiht. Die Schulgemeinschaft der Marienschule lädt alle Spender und Interessierten herzlich ein, gemeinsam den neuen, bewegungsfreudigen Schulhof zu erkunden.

„Wir sind sehr stolz auf den neuen Schulhof. Es ist wirklich eine große Freude, die Kinder beim Spielen zu beobachten und zu sehen, wie kreativ sie das neue Angebot annehmen,“ freut sich Rektorin Bettina Rath. Für die Einweihung hat das Team der Marienschule einen bunten Spielenachmittag organisiert. Der Förderverein hat einen Eiswagen bestellt und sorgt auch sonst für das leibliche Wohl.

Der Vorstand des Fördervereins hat auch selbst bei der Neugestaltung mit angepackt und gemeinsam mit fünf Mitarbeitern der Firma Novelis eine eigens gestiftete Hütte aufgebaut. Der Förderverein bedankt sich, auch im Namen der gesamten Schulgemeinschaft für jede Spende, darunter auch jene von den Firmen Gedia Gebrüder Dingerkus GmbH, AT-Tec Attendorner Tube-Tec GmbH, vom Romantik Hotel Platte, der Sparkasse und der Volksbank.

Weitere Infos gibt es in einem Flyer (s. Downloadbereich).