Altpapier sammeln für die Umwelt – … und für unsere Messdiener!

Im Jahr 2021 konnten wir 26 t Altpapier sammeln und verkaufen. Wir sagen „Danke“ und freuen uns sehr, wenn Sie/Ihr auch weiterhin  für die Messdiener sammeln/t. 

Altpapier sind Zeitungen, Zeitschriften, Kataloge, Bücher (ohne Plastikeinband) und Kartons (wenn leer, bitte flach zusammenfalten).
 
Container 1: Helden unterhalb des Pfarrheims
Container 2: Mecklinghausen auf dem Parkplatz gegenüber der Firma Bürotechnik Springob

Jahreshauptversammlung der Heldener Natur- und Heimatfreunde: ein Rückblick

Der vereinseigene, attraktive „Heldener Backes“ war jetzt Treffpunkt zur Jahreshauptversammlung der Natur- und Heimatfreunde e.V. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Herbert Zens wurde den zahlreich erschienenen Mitgliedern durch den Schriftführer Anton Bicher in einem ausführlichen Rückblick das verflossene Jahr 2021 nochmals in Erinnerung gebracht, und der Kassierer Ulrich Rüenauver erläuterte die positive Finanzlage des Vereins.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde der 1. Vorsitzende Herbert Zens für weitere 4 Jahre in dieses Ehrenamt gewählt und der Kassierer Ulrich Rüenauver, seit 22 Jahren Kassenführer, erhielt ebenfalls weiterhin einstimmige Berufung. Zum neuen Kassenprüfer wählte man Manfred Schöttler.

Das geplante Jahresprogramm wurde kontrovers diskutiert und schließlich kam die Versammlung zu dem Entschluss am 1. Mai 2022 die „Sonnenalm“ für ein Frühlingsfest zu öffnen und das beliebte, weit über das Repetal hinaus bekannte Sommerhighlight „Qualm auf der Alm“ wieder zu veranstalten, und zwar Dienstag, 26. Juli und am 2., 9. und 16. August 2022 – jeweils ab 15.00 Uhr – an der „Sonnenalm“, oberhalb von Helden.

Vereinsintern möchte man an die Entstehung der „Sonnenalm“ vor 40 Jahren erinnern und zu einer Festveranstaltung besondere Gäste einladen.

 

Bild: Der Vereinsvorstand (v.l.): Ulrich Rüenauver, Herbert Zens und Anton Bicher

Auszeichnung für den Kindergarten Helden

Dem Elternverein Kindergarten Helden wurde im Januar durch den KTK Bundesverband der Qualitätsbrief verliehen. An zwei Tagen fand unter Coronabedingungen eine Evaluation statt, bei der die Qualitätsmanagementdokumentation der Einrichtung begutachtet und die Umsetzung der Inhalte in die pädagogische Arbeit geprüft wurde. In der Kindertageseinrichtung wurden Beobachtungen sowie Interviews mit der Leiterin, den pädagogischen Fachkräften, den Trägervertretern und Eltern durchgeführt.

Nach der Auswertung aller Kriterien wurde dem Kindergarten Helden eine sehr hohe Qualität bescheinigt. Alle Anforderungen aus den Qualitätsbereichen Kinder, Eltern, Pastoraler Raum, Glaube, Personal, Träger und Leitung des KTK – Gütesiegel Bundesrahmenhandbuches werden in vollem Umfang erfüllt und die Arbeit an dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung weiterentwickelt.

Die Mitarbeitenden und der Elternverein als Träger der Einrichtung freuen sich sehr über diese Auszeichnung.

Nacht der offenen Kirchen am Freitag!

Nicht mehr lange – und 22 Kirchen und Kapellen öffnen ihre Türen

Die Vorbereitungen zur Nacht der offenen Kirchen laufen auf Hochtouren. Die Ehrenamtlichen vor Ort möchten mit ihrem vielfältigen Angebot zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt Attendorn gratulieren.

Am Freitag, 25. März 2022 laden 22 Kirchen und Kapellen im Stadtgebiet Attendorn zum Besuch ein. Die Gotteshäuser bleiben in dieser Nacht von 20.00 Uhr und 24.00 Uhr geöffnet. Jeweils zur vollen Stunde beginnt ein meditatives, musikalisches, kabarettistisches, kreatives, optisches oder kulinarisches Angebot, das maximal 20 Minuten dauert. Dadurch bleibt genügend Zeit, sich zum nächsten Ort zu begeben und dort ein weiteres Angebot wahrzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Regeln.

Eine Programmübersicht finden Sie hier im Downloadbereich und auf der Internetseite www.attendorn-katholisch.de

..

Familien-Kurzgottesdienst am Sonntag, 27. März

Der Familienmesskreis lädt alle Familien zu einem Kurzgottesdienst am 27.03.2022 um 11.00 Uhr in die Heldener Kirche ein. Der ca. 20 minütige Gottesdienst steht unter dem Thema “Gemeinsam sind wir stark”.

Mit kindgerechten Liedern, Gebeten und Aktionen möchten wir zeigen, wie schön es ist, wenn die Menschen zusammen halten.

Heldener Bücherzelle ist eröffnet

Gemeinschaftsprojekt des Dorfvereins und der KÖB Helden ist nun am Start

Nach mehrmonatiger Vorbereitung ist nun die „Heldener Bücherzelle“ eröffnet worden. Ab sofort können Heldener und Gäste in der zu einer Mini-Bibliothek umgebauten Telefonzelle am Dorfhaus „Alte Feuerwehr“ (Repetalstraße 181) stöbern und Bücher kostenfrei entnehmen sowie eigene Bücher einstellen.

Bereits im vergangenen Sommer hatte sich ein Bücherzellen-Team bestehend aus Dorfvereins-Mitgliedern und ehrenamtlichen Helferinnen der Katholischen Öffentlichen Bücher (KÖB) St. Hippolytus Helden gebildet, das ein Konzept für die Errichtung eines öffentlichen Bücherschranks im oberen Repetal erstellt hatte.

Dank finanzieller Unterstützung durch ein Förderprogramm der Hansestadt Attendorn konnte eine ausgediente Telefonzelle in Norddeutschland gefunden und erworben werden. In den vergangenen Wochen wurde diese vom Dorfverein mit fachmännischer Hilfe von Michael Koch und Hubertus Gabriel renoviert und in eine schmucke „Bücherzelle“ umgewandelt. Parallel folgten viele Heldener/innen einem Bücherspendenaufruf und lieferten kistenweise Bücher bei der KÖB ab. Diese wurden von den Bücherei-Mitarbeiterinnen gesichtet, sortiert und warten nun auf neue Leser/innen.

Seit kurzem steht die Bücherzelle für alle gut sichtbar und mit vielfältigem Lesematerial gefüllt vor dem im Umbau befindlichen Dorfhaus „Alte Feuerwehr“. Da die Bücher immer mal wieder ausgetauscht werden, lohnt sich ein regelmäßiger Besuch zum Stöbern.

In den kommenden Wochen, in denen im Rahmen des Dorfhaus-Umbaus eine Terrasse direkt an die Bücherzelle angrenzend errichtet wird, soll noch eine von der Volksbank Bigge-Lenne gestiftete Lesebank ihren Platz dort finden.

Weiterhin freut sich das Bücherzellen-Team über Bücherspenden. Einzelspenden können direkt in der Bücherzelle hinterlegt werden, größere Bücherspende sollten hingegen in der KÖB (Pfarrheim, Notburgaplatz 7, Attendorn-Helden) zu den Öffnungszeiten mittwochs, 16:00 bis 19:00 Uhr abgegeben werden. Vor allem über weitere Kinder-, Jugend- und Sachbücher würde sich das Bücherzellen-Team sehr freuen.

Weitere Informationen zum Projekt erteilen Ruth Kleinsorge (koeb-helden@gmx.de) und Klaus Gabriel (dorfverein@helden-repetal.de) sowie die Bücherzellen-Paten Jutta und Jürgen Voß (jjvoss@onlinehome.de), die die Pflege der Bücherzelle übernommen haben.

TC Helden Repetal investiert 80.000 € in die Zukunft

Vereinsheim wurde komplett renoviert

Am 11.03.2022 fand im Hotel Platte die Generalversammlung des TC Helden Repetal statt. Versammlungsleiter Michael Seidel musste noch Tische und Stühle herbei schaffen lassen um die zahlreichen Vereinsmitglieder nach Corona-bedingter Pause zu begrüßen. Das Interesse war groß, denn schließlich ist viel passiert im oberen Repetal.

Konstante Mitgliederzahlen, je vier Mannschaften im vergangenen Sommer wie auch in der kommenden Saison, drei Mannschaften in der Wintersaison, die die Farben des TC Helden erfolgreich vertreten. Das Hauptinteresse lag aber sicher bei den Daten Zahlen und Fakten, was die Renovierung des Vereinsheimes angeht. Vielerorts ist die Zeit in den 1980er Jahren in so manchem Clubhaus und den angeschlossenen Gastrobereichen stehen geblieben.  Nicht so in Helden, dort glänzt nun ein frisch renoviertes Vereinsheim, so wie man sich das im Jahr 2022 vorstellt.

Natürlich müssen die sportlichen Voraussetzungen wie die Platzbeschaffenheit und das Tennisequipment einwandfrei in Ordnung sein, aber genauso wichtig ist es im Repetal nach Spiel Satz und Sieg in geselliger Runde die Gemeinschaft zu pflegen. Highlight der Saison wird sicherlich wieder das Mixedturnier sein, welches dieses Jahr vom 08.-10 Juli auf der Tennisanlage in Helden ausgespielt wird. Die Verantwortlichen um Gaby Platte sind bereits jetzt in die Vorbereitungen mit eingebunden um den Teilnehmern und Besuchern ein gewohnt schönes und gut organisiertes Traditionsturnier zu organisieren.